KUNSTRAUM NR.5                

AKTUELL              

KÜNSTLERINNEN               

KONTAKT 

ausstellung im KUNSTRAUM NR.5

 

anneliese schrenk
korrekturen

16. märz bis 30. april 2005


 

 
 

sex as what it is…

...könnte ein aufhänger sein, ist aber bestandteil der umfassenden denk-arbeit von anneliese schrenk. Hier wird angezogen und nichts verhüllt. den modellen der alten klassiker ihre persönlichkeit, den frauen von heute ihr bewusstsein. bla bla bla…

Im grunde eine stellungnahme zur gegenwart, ein überdenken der positionen. wer bin ich, was will ich sein, wo will ich hin. kein komplizieren der dinge und verfälschen von tatsachen. soviel zur theorie. die überarbeiteten digitaldrucke sind adaptionen der neuzeit. klare linien und schraffuren. den formaten wurden keine grenzen gesetzt. so auch nicht demder betrachterIn, derdie sieht was ersie will. es geht wieder mal um sex. nackte frauen anziehen und so. frauen noch verführerischer machen oder sie ihrer kraft berauben. gemeint ist das kritische sehen. gemeint ist, dass sex mehr denn je die kaufkraft hinterher schleppt. darum fängt anneliese schrenk von vorne an. dort wo es angefangen hat.

gilbert marx