KUNSTRAUM NR.5                

AKTUELL              

KÜNSTLERINNEN               

KONTAKT 


           

ausstellung im KUNSTRAUM NR.5

martin scherm
living in a box

14.okt. bis 10. nov. 2006

 

der künstler lässt, in der für den KUNSTRAUM NR.5 entwickelten rauminstallation, die buddhas fliegen.    die halbfiguren aus polyestergewebe und folie sind das ergebnis eines prozesses zwischen kunst und ethik. martin scherm selbst bezeichnet diese arbeit sakralen ursprungs. die form des  buddhas muss für sämtliche inhalte religiöser beschäftigung herhalten. in scheinbar christlicher  umgebung aufgewachsen spielt er münchner theater mit buddhafiguren. aber auch mit seriöser und trashiger kunst wird gespielt. die betrachtung der installation verlangt nach beschäftigung mit ihren inhalten, sonst wird’s nix.

gilbert marx